#prevention


Liebe Ohne Zwang, Loverboy-Masche , Loverboys , Prostitution , Liebe

Was sind Loverboys?


Ein "Loverboy" ist ein junger Mann (meist zwischen 18 und 30 Jahren alt), der eine Liebesbeziehung zu einem meist jüngeren Mädchen vortäuscht.

Er manipuliert sie emotional, isoliert sie sozial und zwingt sie in die Prostitution.

Sie sind Meister der Psychologie und Manipulation.

Mit Drogen, Gewalt und Drohungen macht er sie hörig - sie ist ihm völlig ausgeliefert.


Laut "Bundeslagebild Menschenhandel und Ausbeutung" des Bundeskriminalamts waren im Jahr 2019 von den Opfern des Menschenhandels zur sexuellen Ausbeutung 22,2% deutsch und 94,8% aller Opfer waren weiblich.

Davon waren 32,5% unter 21 Jahren alt.


Woran erkennt man, ob eine Person ein "Loverboyopfer" sein könnte?

Opfer von "Loverboys" machen oft eine starke Veränderung durch.

Sie können an Depressionen leider oder sind unsicher.

Ihr Stil verändert sich sich stark. Sie tragen viel Make-Up und neigen zu selbst verletzenden Verhalten.

Besonders deutliche Kennzeichen sind der Besitz von mehreren Handys oder Prepaidkarten.

Ein deutlicher Hinweis kann auch das häufige und sehr lange Duschen sein.

Im späteren Verlauf verschlechtern sich auch die schulischen Leistungen.

Zunehmender Konsum von Alkohol und Drogen, das Kündigen von Freundschaften können auch ein Hinweis sein, dass eine Person ein "Loverboyopfer" ist.


Welchen Bezug haben Loverboys zur Modelbranche?

Das erfährst Du in dem nächsten Post!


Du brauchst Hilfe?

Dann wende Dich an das Hilfetelefon: 08000 116 016


Quelle: www.liebe-ohne-zwang.de


FOLLOW US ON INSTAGRAM

  • Instagram

POST ARCHIVE